You are not logged in.

Pyrokhar

Game Admin

  • "Pyrokhar" started this thread

Posts: 685

Occupation: Game Admin

  • Send private message

1

Monday, July 15th 2013, 4:44pm

Regeln für Versteigerungen

Die folgenden Regeln für Versteigerungen ergänzen die Forenregeln, ersetzen diese aber nicht.


Endtermin
Der Endtermin ist klar und deutlich anzugeben. Eine Formulierung wie zB. " Ende ist 2 Tage nach dem letzten Gebot" sind unzulässig. Bitte den Endtermin mit Minutenangabe präzise angeben. Z.B. 12.oo Uhr bedeutet, dass das letzte Angebot 11.59 Uhr eingehen kann, da jede Zeit-Angabe mit 12.oo schon Sekunden drüber ist.
Diesen Endtermin in der Betreffzeile unbedingt mit angeben.
Das einzig gültige Format ist: [TT.MM.|HH:mm], gefolgt vom eigentlichen Angebot [Beschreibung (TT=Tag ; MM=Monat ; HH=Stunde ; mm=Minute)]

Ware / Qualität / Werte
Den Namen des Produktes mit angeben. Die Qualität / Attribute müssen auch genannt werden.

Menge
Die Menge muss fest sein. Es gibt unter Umständen Auktionen, wo zb. 50+ steht, also müssen 50 Einheiten auf jeden Fall geliefert werden, alles andere ist dann Ermessenssache und muss nicht vom Käufer genommen werden. Allerdings darf der Käufer auch nur auf die feste Menge von 50 bestehen.

Liefertermin/Zahlungstermin

Ein Liefertermin sollte angegeben werden. Falls dieser nicht angegeben wird, wird davon ausgegangen, dass spätestens 12 Stunden nach Ende der Auktion geliefert wird.

Mindestgebot
Ein Mindestgebot schützt vor Minusgeschäften bei geringer Nachfrage. Es sind dabei eindeutige Angaben nötig. Angaben wie z. B. Mindestgebot = 75% des aktuell günstigsten Warenbörsenangebot sind zu schwammig und daher nicht regelkonform.

Mindeststeigerung (Optional)
Auch eine Mindeststeigerung ist nicht gerade schlecht, wenn man sich vor 1 Silber Überbietern schützen möchte. Allerdings sollten im eigenen Interesse die Schritte nicht zu hoch gewählt werden, da dann manchmal die Auktion am Ende ins stocken geraten kann. Ein angegebener Erhöhungsschritt ist immer als Mindesterhöhung anzusehen, es sei denn, der Anbieter schreibt dazu, dass ausschließlich sein angegebener Betrag als Steigerungsschritt gilt.

Sofortkauf (Optional)
Ein Sofortkauf zum Festpreis kann nur stattfinden, wenn noch kein Gebot abgegeben wurde. Sobald ein Gebot vorliegt, ist die Sofortkaufen-Option beendet. Dabei kann in der Versteigerung der Preis später auch über den Sofortkauf-Preis steigen. Der gebotene Betrag ist dann zu zahlen und nicht der Sofortkaufen-Preis.

Gebote

Bei jedem Gebot muss der Stückpreis als solcher angegeben werden, ein reiner Erhöhungsschritt ist nicht möglich.
Ein einmal abgegebenes Gebot ist bindend. Es kann weder verändert noch zurückgenommen werden. Eine Erhöhung ist nur mit einem neuen Gebot möglich.
Bei jedem Gebot muss eindeutig sein worauf geboten wird, wenn mehrere Posten vorhanden sind reicht ein Preis ohne Angabe nicht aus.
Gebote werden eindeutig abgegeben. 12 oder 12 mio sind ein Unterschied! Es gilt die geschriebene Zahl, nicht die gedachte.

Sollten Gebote nicht den Regeln entsprechen werden sie von der Versteigerung ausgeschlossen.


Bei Problemen oder Fragen zu diesen Regeln wendet ihr euch bitte an ein Teammitglied.


Liebe Grüße,
euer Loong DE Team

This post has been edited 1 times, last edit by "Pyrokhar" (Jul 15th 2013, 4:44pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads